Der Mond und der Mondstein

Zaphir Blue Moon und Mondstein
Wird geladen … 40 view(s)
Der Mond und der Mondstein

Ein Mondstein ist ein Edelstein, der für seine schillernde, silbrig-bläuliche Farbe und ihren schimmernden Glanz bekannt ist. Er gehört zur Familie der Feldspate und kann verschiedene Farben wie Weiß, Grau, Gelb, Grün und Rosa aufweisen. Der Name "Mondstein" stammt von seinem schimmernden Aussehen, das an das Licht des Mondes erinnert.

Der Mondstein hat aufgrund seines Namens und seines schimmernden Erscheinungsbildes eine starke Verbindung zum Mond. Diese Verbindung geht jedoch über den Namen hinaus und wird auch in esoterischen und spirituellen Überzeugungen wahrgenommen.

Da der Mond einen starken Einfluss auf die Gezeiten und die natürlichen Zyklen hat, wird der Mondstein oft als Stein des weiblichen Zyklus betrachtet. Er wird mit der Kraft des Mondes und seiner verändernden Phasen in Verbindung gebracht. Es wird angenommen, dass der Mondstein die weibliche Intuition und emotionale Heilung unterstützt. Er kann auch als Symbol für die weibliche Energie, Empfänglichkeit und Kreativität dienen.

Mondsteine kommen in verschiedenen Teilen der Welt vor, darunter Indien, Sri Lanka, Brasilien und Madagaskar. Sie werden oft in Schmuckstücken wie Halsketten, Ohrringen und Ringen verarbeitet. 
Der Mondstein wird auch mit verschiedenen Bedeutungen und Symboliken in Verbindung gebracht. In vielen Kulturen wird er als Stein des weiblichen Zyklus und der Fruchtbarkeit angesehen. Er soll eine harmonisierende und beruhigende Energie haben, die emotionale Balance und spirituelle Erfahrungen fördert. Mondsteine gelten auch als Glücksbringer für Reisende und sollen Schutz in der Nacht bieten.
Obwohl Mondsteine oft für ihre ästhetischen Qualitäten geschätzt werden, haben sie auch eine besondere Bedeutung in verschiedenen Kulturen und es existieren zahlreiche Mythen und Überlieferungen um sie herum. Weitere Namen fpr den Mondstein sind u.a. Ceylon Opal, Hecatolith und auch Wolfsauge.

In der hinduistischen Mythologie gilt der Mondstein als Symbol für den Mondgott Chandra. Es wird angenommen, dass der Mondstein Träume verstärken und spirituelle Erlebnisse begünstigen kann. Auch in der griechischen und römischen Mythologie wurde der Mondstein mit der Göttin Diana bzw. Artemis in Verbindung gebracht, der Göttin des Mondes und der Jagd.

Es wird auch gesagt, dass der Mondstein emotionale Heilung fördern und dabei helfen kann, Ängste und Sorgen loszulassen. Er soll Intuition und weibliche Energie stärken, sowie Ausgeglichenheit, Kreativität und Inspiration fördern.

Er kann u.a. auch bei der sogenannten Mondsüchtigkeit helfen, dazu sollte er füe eine ganze Phase unter dem Kopfkissen liegen.
Entladung empfiehlt sich hier mit Hämatit Trommelsteinen. Aufgeladen werden sollte er im Vollmondlicht.

Darüber hinaus wird der Mondstein häufig als Geburtsstein für den Monat Juni angesehen und ist somit mit den Sternzeichen Krebs und Zwillinge verbunden.
Bei der Chakradmeditation kann der Mondstein am besten auf dem Kronenchakra und dem Hakschakra angewendet werden.

Sie suchen das passende Klangspiel zur Meditation?
Wir empfehlen das Zaphir Blue Moon

Related posts
Powered by Amasty Magento 2 Blog Extension